Bogensparte des SV Bassum von 1848
Startseite Kontakt Unsere Sparte Trainingszeiten Login

Die Erfolgsstory geht auch im 3. Turnier weiter

Voller Elan und guter Dinge empfingen die Bassumer Bogenschützen die Landesverbandsligavereine des NWDSB in der "Alten Halle am Hallenbad in Bassum". Die gesamten aktiven Mitglieder waren angetreten, um den Gästen einen gut organisierten Wettkampf zu bieten und natürlich um "ihre Mannschaft" lautstark zu unterstützen. Mit etwas mulmigem Gefühl, denkt man an den letzten Heimwettkampf, wo der Heimvorteil plötzlich gegen die Mannschaft sprach, gingen die Schützen Jens Stöcker, Herbert Lampe, Andreas Ponty, Claus Böttcher, Miriam Schilling und Jens Heissenbüttel in den Wettkampf. Aber schon im ersten Match wurde diese Gefühl gegen den Scharmbecker SV gleich in Kampfeswillen umgesetzt: zunächst mit 77 : 84 im Rückstand, in der 2. Runde mit 160 : 165 immer noch im Hintertreffen, legten sich Stöcker,Lampe und Ponty ins Zeug und ließen mit 245 : 239 den Gegner in der 3. Runde hinter sich. Mit der gleichen Taktik wurde auch der 2. Gegner SSC Artland mit 244 : 235 besiegt. Die für Ponty eingewechselte Miriam Schilling brachte im 3. Match gegen BSG Osterholz-Scharmbeck eine kurze Unruhe. Das Match wurde jedoch mit 233 : 222 auch hier nach Hause gebracht. Das 4. Match wurde ein sogenanntes "Leermatch", hatte doch die Mannschaft vom BSC Wolfsangel aus Krankheitsgründen abgesagt.

Auf diesem Wege den erkrankten Schützen "GUTE BESSERUNG!", auf das sie im nächsten Wettkampf in 14 Tagen wieder fit sind.

Dieses Match wurde nun genutzt, um den Startschützen eine Pause zu gönnen und für Jens Stöcker kam Jens Heissenbüttel und Herbert Lampe wurde gegen Claus Böttcher ausgetauscht. Dieses Match wurde ruhig angegangen, so als Aufwärmtraining, und so kamen auch nur 226 : 0 Ringe zusammen. Zur Pause stand es nun 08 : 00 Punkte auf dem Konto der Bassumer, immer noch Platz 2.

Nach der Pause kamen wieder die "harten Brocken": die direkten Gegner auf Platz 3, 4 und 1 der Vorwettkampftages. Frisch ausgeruht kam Jens Stöcker für Claus Böttcher ins Rennen, Youngster Jens Heissenbüttel wurde gegen den Routinier Herbert Lampe ersetzt. Der SV Schwaförden wollte es wissen und hielt in der ersten Runde mit 81 : 81 gegen, in der 2. Runde wurde ein kleiner Vorteil mit 164 : 160 herausgearbeitet, im 3.Durchgang zeigte wieder mal der "alte Hase" Herbert Lampe, wie man die 3 Min. Schußzeit voll auskostet und in den letzten Sekunden das Nervenduell gegen seinen Gegner gewann und mit dem letzen Pfeil des Durchgangs eine 8 schießt, sein direkter Gegner kam nicht mehr zum Schuß, das Match wurde mit 244 : 233 für Bassum entschieden. Das 6. Match standen die heute sehr stark antretenden Schützen des SV Hahn. So musste sich Bassum hier mit 242 : 246 die erste Niederlage gefallen lassen. Gegen den Tabellenersten BC Delmenhorst wurde Stöcker gegen Heissenbüttel ausgetauscht. Wieder einmal stand die Konstellation Schilling, Heissenbüttel, Lampe gegen den BC Delmenhorst, im Prinzip wiederholte sich das Derby vom letzten Wettkampf, nur das Bassum von Anfang an führte und dem Tabellenersten mal wieder mit 252 : 242 2 wichtige Punkte abnahm, gleichzeitig war dieses Ergebnis Tagesbestleistung.

Effekt: es bleibt der 2. Tabellenplatz mit 34 : 08 Punkten, Punktgleich mit den Delmenhorstern auf Platz 1 jedoch mit 5020 : 5058 Ringen 38 Ringe weniger, der Vorsprung zum 3. SV Hahn konnte auf 6 Zählern Abstand ausgebaut werden.




   drucken


INFOS

RSS Feed
Sitemap.xml


© 2020 Bogensparte Bassum 1848 - Bogensport