Bogensparte des SV Bassum von 1848
Startseite Kontakt Unsere Sparte Trainingszeiten Login

SV Bassum von 1848 bleibt Tabellenführer und Landesverbandsligasieger

Mit einem sicheren Polster von 35 : 7 Punkten gingen die Bassumer Bogenschützen in den 4. und letzten Landesverbandsligawettkampf Bogen NWDSB am 01.02.03 in Quakenbrück. Allerdings waren sie stark gehandicapt, fehlten doch Joker Andreas Ponty und Klaus Höster, die aus beruflichen Gründen nicht antreten konnten, doktorten Jens Stöcker und Claus Böttcher mit einer Erkältung herum. Glücklicher Weise starteten die Bassumer als Tabellenführer zunächst gegen die unteren Plätze, so daß die vier Schützen sich langsam steigern konnten. Im ersten Match trafen die Bassumer auf den Tabellenletzten SV Adolphsdorf. In der Mannschaftsaufstellung Miriam Schilling, Claus Böttcher und Herbert Lampe lief es absolut nicht rund, Miriam und Claus gönnten sich je eine Fahrkarte, was in jedem anderen Match das Aus bedeutet hätte, aber die Adolphsdorfer schossen 3 Karten, so daß am Ende 228 : 172 für die Bassumer heraus kam. Die ersten Punkte waren gesichert. Im 2. Match wurde Jens Stöcker für Miriam Schilling eingewechselt. Der brachte neuen Wind in die Mannschaft und so überzeugte der Tabellenführer gegen die BSG Osterholz-Scharmbeck mit einem satten 241 : 225. Endlich in Fluß gekommen, konnte nun Miriam Schilling für Claus Böttcher eingewechselt werden, so daß gegen den Regionalligaabsteiger SV Jork-Borstel das Bassumer Dreamteam bereit stand. So ging es denn auch voll zur Sache und Jork-Borstel wurde mit einem 248 : 242 in die Schranken verwiesen. Da der Verfolger auf Rang 2 SV Hastrup-Gehrde genau gegen diesen Gegner im Vormatch zwei Punkte gelassen hatte, war der Tabellenvorsprung mittlerweile auf 7 Punkte angestiegen. Noch ein Sieg und die Lindenstädter wären uneinholbar an der Spitze. Gesagt...getan gegen den Tabellenfünften SSC Artland, der seinen Heimvorteil als Gastgeber nicht ausnutzen konnte, wurden mit 246 : 229 die ersehnten, fehlenden Punkte eingefahren. Bereits zur Pause stand es fest, der SV Bassum von 1848 ist Landesverbandsligameister. Irgendwie von der Siegesfreude abgelenkt gingen die beiden folgenden Matche gegen den SV Hahn mit 229 : 238 und gegen den Kreisrivalen SV Schwaförden, der mit 225 : 251 das Tageshöchstergebnis und seinen 12 Punkt einfuhr, verloren.

Der Tabellenstand vor dem letzten Match:

1. SV Bassum von 1848 43 : 11

2. SV Schwaförden 37 : 17

3. SV Hastrup-Gehrde 36 : 18

4. SV Hahn 30 : 24

Im letzten Match standen die Paarungen Bassum gegen Hastrup und Schwaförden gegen Hahn an. Sollte Hastrup gewinnen und Schwaförden verlieren war der evtl. Aufstiegsplatz für Schwaförden noch nicht gesichert. Schwaförden verliert das Match gegen Hahn mit 234 : 232. Aber hier leisten die Bassumer ihrem Kreisrivalen Schützenhilfe, im ersten Durchgang steht es 79 : 80 gegen Bassum, aber das Dreamteam braucht den Druck. Mit einem Superdurchgang von 86 : 80 und einem dritten mit 85 : 78 wurden die resignierenden Hastruper abgewehrt. Am Ende stand es 250 : 238 für die Lindenstädter, ein bravouröser Abschluß einer glänzenden Saison.

Tabellenendstand:

1. SV Bassum von 1848 45 : 11 Punkte 6778 Ringe

2. SV Schwaförden 37 : 19 Punkte 6615 Ringe

3. SV Hastrup-Gehrde 36 : 20 Punkte 6679 Ringe

4. SV Hahn 32 : 24 Punkte 6525 Ringe

5. SV Jork-Borstel 26 : 30 Punkte 6591 Ringe

6. SSC Artland 23 : 33 Punkte 6535 Ringe

7. BSG Osterholz 14 : 42 Punkte 6298 Ringe

8. SV Adolphsdorf 11 : 45 Punkte 5985 Ringe




   drucken


NEWS-TICKER

Corona-Virus sorgt für Sperrung der Sportanlagen beim SV Bassum von 1848
Achtung! Wichtige Mitteilung des Vorstandes des SV Bassum von 1848!

Auf Grund der Entwicklungen [...mehr]
INFOS

RSS Feed
Sitemap.xml


© 2020 Bogensparte Bassum 1848 - Bogensport