Bogensparte des SV Bassum von 1848
Startseite Kontakt Unsere Sparte Trainingszeiten Login

Landesverbandliga - Titel 2001/2002 in Händen

Geschwächt, aber voller Motivation, gingen die Bassumer Bogenschützen in den 4. Landesverbandsligawettkampf am 02.02.2002 in Quakenbrück. Mußten sie doch auf ihren Startschützen Andreas Ponty aus beruflichen Gründen verzichten und Youngster Jens Heissenbüttel kämpfte mit einem enormen Formtief.

So lief denn gleich im ersten Match gegen den Gastgeber SSC Artland nicht alles Rund und das erste Match ging knapp mit 234 : 237 Ringen verloren. Aber gleich im 2. Match gegen die BSG OHZ-Scharmbeck erwachten Schilling, Lampe und Stöcker und setzten mit 245 : 234 gleich zwei Pluspunkte drauf. Im 3. Match gegen den Scharmbecker SV wurde Claus Böttcher für Herbert Lampe eingewechselt und brachte seine TopLeistung. Mit wiederum 245 : 233 Ringen wurden die nächsten Punkte eingefahren. Neue Hofnungen auf den Titel keimten auf, als in diesem Matchdurchgang der Spitzenreiter Delmenhorst gegen die BSG OHZ auch zwei Punkte abgab, stand es jetzt doch wieder Punktegleichstand mit je 38 : 10 Punkten. Im 4. Durchgang standen die Bassumer nun gegen den Tabellenletzten BSC Wolfsangel, der sich ohne große Gegenwehr mit 236 : 165 Ringen seinem Schicksal ergab. Zur Pause stand es für den Ligaersten und -zweiten immer noch gleich... 40 : 10 Punkte. Allerdings hatte Delmenhorst mit 6015 Ringen gegenüber Bassum mit 5980 Ringen noch 35 Ringe Vorsprung.

Wie immer nach der Pause, traten nun die 4 Topmannschaften gegeneinander an. Als erstes traf Bassum auf die beim 3. Wettkampf stark auftrumpfenden Schützen des SV Hahn, aber diesmal hielt Bassum mit 243 : 233 Ringen dagegen.

Nun kam wieder der Landkreisvergleich Bassum - Schwaförden. Der 1. Durchgang wurde mit 72 : 80 für Schwaförden entschieden, im 2. holte Bassum mit 80 : 74 auf. Im 3. Durchgang geschah das Unglück... Herbert Lampe hatte Probleme beim 2. Schuß und musste raus, als 2. schoß Claus Böttcher drei Achter, nun der 3. Jens Stöcker 10, 10, 7, allerdings hatte er dafür sehr viel Zeit gebraucht und Herbert Lampe hatte nun noch 25 Sek. für 2 Schuß, erster eine 9 (es steht nun 228 : 232, Schwaförden ist schon fertig). Die Sekunden verrinnen, Lampe hat Probleme mit seiner Pfeilauflage und Aus! Er bekommt den Pfeil nicht mehr raus... eine 6 hätte genügt. Aber nun steht es 42 : 12 auf dem Konto von Bassum, während Delmenhorst bereits 44 : 10 Punkte hat.

Letztes Match: Bassum kontra Delmenhorst, aber die Bassumer wollen es wissen und schlagen auch dieses Mal den Spitzenreiter mit 246 : 239 Ringen. Aber im Endresultat bleibt Delmenhorst bei Punktgleichheit 44 : 12 in Ringen mit 6725 zu 6697 vorn und wird Landesverbandsligameister, Bassum zweiter.




   drucken


NEWS-TICKER

UPDATE 11.03.20 - Deutsche Meisterschaft Bogen Halle 2020 in Hof abgesagt
Wie wir soeben aus gut informierter Quelle erfahren haben,

ist die Deutsche Meisterschaft Bogen [...mehr]
INFOS

RSS Feed
Sitemap.xml


© 2020 Bogensparte Bassum 1848 - Bogensport