Bogensparte des SV Bassum von 1848
Startseite Kontakt Unsere Sparte Trainingszeiten Turniere Login

Bogeninformationen

Grundlegende Informationen zu unserem Sport

Allgemeine Bogeninformationen

Alle Einsteiger erhalten in der Regel einen "sehr leichten" Recurve-Bogen, deren Auszugsgewicht individuell abgestimmt wird. Meist liegen wir hier zwischen 12lbs und 20lbs, zudem arbeiten wir bei Einsteigern vorzugsweise mit einem Holzbogen um das Eigengewicht der Ausrüstung gering zu halten. Ziel unserer Arbeit ist nicht, den Schützen schnell auf seine Wettkampfdistanz zu bekommen, sondern in der Grundlagenausbildung die vier Gelenkwinkelstellungen zu vermitteln.

Ziel eines jeden Bogenschützen und unabhängig von der Trainingsgruppe ist es, die Scheibe zu treffen und nach Möglichkeit auch mitten ins Ziel, in unserem Sport ist es das Gold. Je nach Trainingsstand arbeiten wir hier mit einer Entfernung ab 5m bis 90m.
Die Entfernung hängt auch von der Altersklasse und dem gesteckten Ziel ab, sowie der Saison. Wir Bogenschützen haben umgangssprachlich einmal die Outdoorsaison (FITA im Freien, ca. April bis September) und die Indoorsaison (FITA Halle, ca. Oktober bis März).
In der "FITA im Freien" - Saison schießen zum Beispiel Kinder im Alter von 11 Jahren auf eine Distanz von 25 m, das heißt die Scheibe steht 25 m vom Schützen entfernt. Damen schießen 70m und Männer auf einer großen FITA auf 90m (im Meisterschaftsmodus 70m), um nur einige Beispiele zu nennen. Einsteiger schießen meist auf 5 m, 10 m oder 18 m, aber auch die Leistungsgruppe gesellt sich auch zu der 5 m Scheibe um Stiltraining zu absolvieren.
In der Hallensaison schießen alle Altersklassen auf 18m (auf verschieden große Auflagen/Ziele) und auch hier gehört die 5m Scheibe zu Trainingszwecken dazu.

Weitere Informationen:
 
Unabhängig von der Trainingsgruppe steht der Spaß an dem Sport und die Individualtität des Einzelnen bei uns an erster Stelle!

Je nach Trainingsstand, Alter, Ambitionen und anderen Faktoren unterscheiden wir folgende Trainingsgruppen (andere Vereine können hier  anders arbeiten):

Hobbygruppe:
Alle Schützen unabhängig vom Trainingsstand (aber mit Grundlagenausbildung) die keine Wettkämpfe schießen möchten
Training: einmal die Woche ca. 2,5 Stunden

Grundlagengruppe:
Einsteiger und Schützen deren Grundlagenausbildung noch nicht abgeschlossen ist
Training: einmal die Woche ca. 2,5 Stunden

Aufbaugruppe:
Fortgeschrittene Schützen, deren Grundlagenausbildung abgeschlossen ist und übergeht in das Aufbautraining
Training: zweimal die Woche ca. 2,5 Stunden + ca. 3 Stunden

Leistungsgruppe:
Erfahrene Schützen die mit viel Energie, Kosten-,/ Zeit- und Trainingsaufwand mehr erreichen möchten
Training: dreimal die Woche ca. 3 Stunden

Jeder Schütze entwickelt mit der Zeit seinen eigenen persönlichen Stil, dennoch sieht auf dem ersten Blick alles sehr ähnlich aus. Denn trotz der verschiedenen Technikvarianten sind im Bewegungsablauf aufeinander folgend vier ähnliche Gelenkwinkelstellungen zu beobachten.
In der Grundlagenausbildung, die wir dem Schützen vermitteln, sind diese vier Gelenkwinkelstellungen das Kernthema, damit der  Schütze so eine stabile Körperhaltung entwickeln kann. Daher basiert unsere Grundlagenausbildung auf dem Positionsphasenmodell. Ab dem Aufbautraining widmen wir uns den Bewegungsphasen.

Neben der Ausführung der Bewegungen wird natürlich auch das Material ständig im Auge behalten. Zusätzlich zu den Kriterien Leistungsentwicklung, Trainingsstand und Wachstum muss dieses ständig kontrolliert, eingestellt, erweitert und gepflegt werden. Zu jedem Saisonwechsel haben wir zum Beispiel eigene Trainingstage, die ausschließlich dem Material gewidmet werden. Außerdem werden bei allen Kindern und Jugendlichen je nach Alter regelmäßig die Körpergrößen ermittelt und festgehalten. Dieses ist besonders wichtig, um Wachstumsschübe mitzubekommen, bei denen ggfls. das Material angepasst werden muss. Ähnlich wie bei Schuhen…, die müssen dem Wachstum entsprechend auch gewechselt werden.

Ein weiterer Baustein in unserem Training ist das Mentaltraining. Jeder Schütze ab der Aufbaugruppe hat die Möglichkeit, in gezielten Einheiten mental in einem Aufbauprogramm  zu trainieren. Einsteiger und Hobbyschützen fallen natürlich nicht durch das Raster, aber hier gehen wir das mehr spielerisch an. Dieses Aufbauprogramm ist in sich aufbauenden Stufen gegliedert und passt sich somit der Bereitschaft der Schützen an. Jeder kann sein eigenes Tempo bestimmen.

Und damit Ihr nicht denkt, dass sich hier alles um das Training dreht... wir machen mit unseren Jugendlichen auch Zeltwochenenden, 12-Stundenschießen und Schießspiele und und und....

Bitte entschuldigt, wenn die Themen wirklich nur "angekratzt" sind, aber ausführlich Informationen würden hier den Rahmen sprengen und ich möchte auch nichts vorwegnehmen.

Bei Interesse meldet Euch einfach oder vereinbart einen Termin, wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und ein Probetraining mitmachen möchtet.


   zurück
NEWS-TICKER

3. WKT Regionalliga Nord Bogen DSB
Am 2. Samstag im neuen Jahr 2019, 12.01.2019, stand für das Recurvebogen-Liga-Team des SV Bassum von 1848 der [...mehr]
IMPRESSIONEN

  • Blankbogensportler... :-)
  • Das Sportjahr 2014 kann beginnen
  • Die Scheiben stehen da eigentlich auch
  • Wir gucken über den Tellerrand
  • Spitze auf Spitze...
  • 13 Stunden Turnier mit Verkleiden
  • Die Jüngsten haben Weihnachtsfeier
  • Freuen kann so schön sein
  • Zwei Bassumer Bogenschützen besuchen die WM
  • Zeltwochenende 2013