Bogensparte des SV Bassum von 1848
Startseite Kontakt Unsere Sparte Trainingszeiten Login

Auch 3. Wettkampf der Regionalliga Nord Bogen erfolgreich überstanden

Der 3. Wettkampf in der Regionalliga Bogen sollte für den SV Bassum von 1848 ein schwerer Wettkampf werden...fehlte doch in den ersten fünf Durchgängen der Nr.1 Schütze Jens Stöcker, der aus beruflichen Gründen erst nach der Pause einsteigen konnte. Aber die restlichen vier wettkampferprobten Schützen Miriam Schilling, Herbert Lampe, Jens Heissenbüttel und Claus Böttcher schlugen sich tapfer. Im ersten Durchgang gegen den TSV Holm konnten sich Schilling, Lampe und Heissenbüttel mit 245 : 242 Ringen durchsetzen, auch im zweiten Match gegen die SG Ahlten konnten sie das Ergebnis noch einmal wiederholen und mit wiederum 245 : 226 Ringen zwei wichtige Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Im dritten Match gegen den stark auftrumpfenden und am Ende ungeschlagenen BSC Clauen machten sich Ermüdungserscheinungen breit und die ersten Punkte mussten mit 232 : 246 Ringen abgegeben werden. Der für Heissenbüttel eingewechselte Claus Böttcher brachte im vierten Match noch einmal frischen Wind und sorgte bei einem 238 : 235 für weitere zwei Siegpunkte. Während der Pause endlich kam auch Topschütze Jens Stöcker nach einem Sauseritt über die Autobahn in der Sporthalle in Ahlten an, musste jedoch im folgenden Match zunächst auf der Probescheibe sein Material einschießen. So mussten noch einmal Schilling, Lampe und Böttcher gegen den SV Querum ran, der in Bestbesetzung antrat. Aber hier machte sich die Strapaze auch bei Herbert Lampe bemerkbar, der ziemlich ausgepowert sich eine Fahrkarte und eine Sechs leistete und auch seinen Mannschaftskameraden Böttcher mit einer Sechs aus dem trott brachte. So musste gegen Querum, dem direkten Verfolger; mit 223 : 237 der Siegpunkt vergeben werden. Nach fast kompletter Auswechselung für Lampe kam Heissenbüttel und für Böttcher kam endlich Jens Stöcker, musste sich die Mannschaft gegen Helstorf-Scharrel erst einmal finden und knapp mit 243 : 246 geschlagen geben. Durch die kurze Matchpause ein wenig erholt, wurde im letzten Match wieder das bundesligaerfahrene Dreamteam Schilling, Lampe, Stöcker gegen den Tabellenersten SV Watenbüttel gesetzt und sie machten es spannend! Im ersten Durchgang stand es mit 75 : 85 klar gegen die Lindenstädter, im zweiten Durchgang konnten sie dem Tabellenführer einen Ring abnehmen und es stand 162 : 171. Dann kam das Wunder von Ahlten ! Miriam Schilling schoß ihre ersten 2 Pfeile mitten in die Zehn, Herbert Lampe dazu eine 9 und eine 10, Jens Stöcker tat es Miriam gleich mit ebenfalls zwei dicken Zehnern. Mittlerweile war der Vorsprung der Watenbütteler auf 4 Ringe geschmolzen. Nun setzten die drei Bassumer jeder noch eine Zehn drauf und schafften mit einer sensationellen 89 (90 sind maximal möglich pro Durchgang) ein Endresultat von 251 : 247. Der letzte Durchgang hatten die Watenbütteler so verunsichert, dass sie 13 Ringe verloren haben. Das waren am Ende des Tages hart erkämpfte aber verdiente 08 : 06 Punkte. Allerdings hatten die Querumer durch den direkten Vergleich die Bassumer vom 2. Platz auf den 3. verdrängt.

Neuer Tabellenstand:

1. SV Watenbüttel 5106 Ringe 31 : 11 Punkte

2. SV Querum 5162 Ringe 30 : 12 Punkte

3. SV Bassum 5088 Ringe 27 : 15 Punkte

4. BSC Clauen 5074 Ringe 24 : 18 Punkte

5. BSG Helstorf-Scharrel 5004 Ringe 18 : 24 Punkte

6. BSV Hastrup-Gehrde 4931 Ringe 14 : 28 Punkte

7. SG Ahlten 4925 Ringe 14 : 28 Punkte

8. TSV Holm 4852 Ringe 10 : 32 Punkte




   drucken


NEWS-TICKER

Landesverbandsmeisterschaft Bogen im Freien 2019 NWDSB - 3 x Edelmetall für die 1848er
Die Landesverbandsmeisterschaften Bogen im Freien 2019 des Nordwestdeutschen Schützenbundes wurden am 30.06.2 [...mehr]
INFOS

RSS Feed
Sitemap.xml


© 2019 Bogensparte Bassum 1848 - Bogensport