Bogensparte des SV Bassum von 1848
Startseite Kontakt Unsere Sparte Trainingszeiten Turniere Login

Guter Start in die Regionalliga - Saison in Bad Malente

Mit gemischten Gefühlen und gemäßigten Zielen fuhren die 1848-er Bogenschützen am 25.10.2003 zum ersten Wettkampf der Regionalliga NORD. Hatte sich doch seit ihrem Abstieg vor zwei Jahren viel getan und viele unbekannte Gegner kamen auf sie zu.

Gesetztes Ziel war es, den durch ihr Qualifikationsergebnis erreichten fünften Startplatz zunächst zu halten.

Die ersten vier Gegner waren die Mannschaften, die auf den Plätzen vor Bassum gesetzt waren. Allerdings versuchte die Bassumer Mannschaft mit Jens Stöcker, Herbert Lampe, Miriam Schilling, Claus Böttcher und Jens Heissenbüttel gleich anzugreifen und zu Punkten.

 

Beim ersten Gegner SV Watenbüttel, dem späteren Tabellenführer, gelang es noch nicht. Mit 240 : 249 Ringen mussten die ersten Punkte abgegeben werden. Gegen den BSC Clauen sah es im zweiten Wettkampf gar nicht so schlecht aus und mit 240 : 239 Ringen konnten die ersten 2 Punkte eingefahren werden. Als dritter Gegner kam die erste bekannte Mannschaft aus alten Regionalligatagen, die SG Ahlten. Auch hier hielten die Bassumer gegen und konnten am Ende den Ahltener mit 244 : 244 Ringen einen Punkt entreissen. Der vierte Gegner war die Mannschaft des SV Querum, die mit den höchsten Ergebnissen in die Setzliste eingestiegen war auf Platz 1. Die Bassumer kämpften, holten in der ersten Runde mit 81 : 80 sogar einen Ringvorteil heraus, in der zweiten Runde schossen die Bassumer sogar 84 Ringe. Allerdings zeigten die Querumer eine noch bessere Leistung mit 89 von 90 möglichen Ringen (165 : 169). Auch in der dritten Runde punkteten die Bassumer mit 82 : 80. Jedoch die 89 aus der zweiten Runde war so ein gutes Polster, dass am Ende 247 : 249 Ringe die Punkte an den SV Querum gingen. So stand es zur Pause 3 : 5 Punkte und das Ziel, der fünfte Platz.

Nach der Pause kamen nun die unter Bassum gesetzten, die jedoch auch nicht unterschätzt werden durften. Der erste Gegner war der derzeitig Tabellenletzte TSV Holm, bei dem die Bassumer Schützen mit 243 : 223 keine Probleme hatten. Im sechsten Match trafen nun alte Bekannte aufeinander, Mitaufsteiger aus der Landesliga NWDSB, BSV Hastrup-Gehrde. Aber auch hier sollte es keine Probleme geben. Trotz einer Fahrkarte auf Bassumer Seite holten sich die Truppe um Gerhard Schwettmann mit 238 : 230 Ringen den nächsten Punkt.

Im siebten und letzten Match war plötzlich die Luft raus. Gegen den direkten Verfolger BSV Helstorf-Scharrel lief das Match nicht mehr rund. Mit 235 : 245 Ringen mussten die letzten beiden möglichen Punkte abgegeben werden.

Erfreulicher Weise war es nicht nur die Bassumer Mannschaft, die schwächelte, alle direkten Verfolger verloren ihre Matche und so konnte sich der SV Bassum von 1848 mit 7 : 7 Punkten knapp vor drei Verfolger mit 6 : 9 Punkten auf den dritten Tabellenplatz schieben und startet beim nächsten Wettkampf mit der Nummer 3.




   drucken


NEWS-TICKER

Kreisverbandsmeisterschaften Bogen im Freien 2019 - KSV Bassum
Auch die 2. Hürde in Richtung Deutsche Meisterschaft ist mit der Kreisverbandsmeisterschaft Bogen im Freien d [...mehr]
INFOS

RSS Feed
Sitemap.xml


© 2019 Bogensparte Bassum 1848 - Bogensport